Wer ist Frau Marzi ?

Frau Marzi hat unter anderem Architektur und Design studiert und in Design ihr Diplom gemacht. Sie bezeichnet sich selbst als Handwerkerin.
Immer schon hat sie ihre tausend Ideen verwirklicht und dabei keine Flex, Schweißgeräte, Bohrmaschinen und Stichsägen gescheut.
Sie liebt Farben und deshalb Stoffe und Nähzutaten.
Das Nähen hat eine Familientradition bei ihr. Ihre beiden Omis waren auf der Modeschule und ihre Mama ist eine begnadete Modedirectrice. So hat sie schon als 4 jähriges Kind damit angefangen, Stoffe zu verkleben, zu tacken, zu schneiden und zu vernähen. Erst waren es Puppenkleidchen, später dann Kostüme, Taschen und was man sonst so braucht, zum glücklich sein.
Nach vielen Jahren in vielen Ländern ist sie in ihre "Heimat" zurückgekehrt und hat nach Hürth ihr "Nähzimmer verlegt".
Ihre Kinder sind mittlerweile groß und beide sind kreative Künstler geworden.
Sie beschreibt ihren Mann als den besten Mann der Welt. Er hat sich längst daran gewöhnt, wenn wieder einmal das komplette Haus in anderen Farben leuchtet, wenn er nach Hause kommt oder im Wohnzimmer gerade eine Vitrine gestrichen wird. Er liebt seine "verrückte" Familie, bei der es ihm niemals langweilig wird.

und der bunte Hund heißt mit Vornamen "Beagy".
Sie ist ein Jack Rusell-Beagle Mix, deshalb der Name.
Beagy gehört seid Beginn an zur Familie und ist meistens mit im Laden.
Sie liebt Kinder, vor allem die Brötchen, die die Kleinen gern dabei haben.
Beagy liebt den großen See an dem die Marzis wohnen und freut sich, wenn sie dort ohne Leine Gas geben kann.
Am liebsten schläft sie bis um 11 Uhr und liegt solange in der Sonne, bis sie "gar" ist. Dann schleppt sie sich in eine kühle Ecke, um nach 5 Minuten wieder in die Sonne zu rennen.
Ihre Kreativität zeigt sich, wenn es darum geht, an Essen zu gelangen!